H2Giga

Kickoff-Veranstaltung

Kickoff-Veranstaltung H2Giga

Um auf allen Geräten die Wiedergabe der Audio-Spur zu gewährleisen, wird die Benutzung von Kopfhörern empfohlen.

Weitere Infromationen zum Leitprojekt H2Giga finden Sie hier. 

Das Bild zeigt das Logo des BMBF.
VERANSTALTUNGSINFO

Art der Veranstaltung: H2Giga Kick-Off mit Podiumsgespräch

Datum: 26.08.2021, 10-12:30 Uhr

Ort: DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main

Auftakt

Begrüßung. Dr. Andreas Förster (Geschäftsführer DECHEMA e. V)

Grußwort des BMBF. Dr. Stefan Kaufmann MdB (Innovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung)

Vorstellung H2Giga.  Dr. Alexis Bazzanella und Dr. Isabel Kundler (DECHEMA e. V.)

 

Podiumsgespräch der fünf Scale-up Projekte

Wie wollen wir Grünen Wasserstoff in Deutschland, Europa und international verfügbar und wirtschaftlich machen?

Moderation: Ulrich Walter

Diskussion:

Dr. Stefan Kaufmann MdB (Innovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung)

Prof. Heinz Neubert (CTO New Energy Business, Siemens Energy)

Andreas Rupieper (Geschäftsführer, ITM Linde Electrolysis)

Florian Hajdu (Business Development & New Solution Management, MAN-ES)

Christopher Frey (Senior Manager Public Affairs, Sunfire)

Dr. Ralph Kleinschmidt (Head of Green H2 Product Development, thyssenkrupp UCE)

 

Podiumsgespräch: Forschung als Booster für die Implementierung von Grünem Wasserstoff

Hochinnovative Technologien und die Transformation zu nachhaltigen Energiequellen

Moderation: Ulrich Walter

Diskussion:

Dr. Stefan Kaufmann MdB (Innovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung)

Dr. Wiebke Lüke (Geschäftsführerin, WEW GmbH)

Bernd Hetterscheidt (Senior Vice President Hydrogen, SCHAEFFLER Industry)

Philip Hainbach (Head of Energy Policy and Govt. Affairs, Enapter)

Prof. Leon Urbas (TU Dresden, Querschnittsthema Digitalisierung, Verbund eModule)

Dr. Christoph Baum (Geschäftsführer Fraunhofer IPT, Querschnittsthema Fertigungstechnologien, Verbund FRHY Referenzfabrik)